Anzeige

Karoline Herrmann

Zusammenhalt. Gemeinschaft. Stärke. Wer sich die Geschichte der Arbeiterbewegung und Gewerkschaften in Deutschland anschaut, lernt vor allem eines: Wo ein gemeinsames Ziel von vielen gemeinschaftlich und entschlossen verfolgt wird, ist auch ein Weg. Nicht nur diese Erkenntnis, sondern so unzählige Errungenschaften haben die Menschen von heute den Vorstreiterinnen und Vorstreitern der Arbeiter- und Sozialrechte zu verdanken – Arbeitsschutzregelungen, Absicherung, Lohngerechtigkeit, Mitbestimmung und vieles mehr sind für uns Selbstverständlichkeiten, für die andere vor über 100 Jahren erbittert gekämpft und auch ihr Leben gegeben haben. „Alle Räder stehen still …“ – unter dem „Sound“ der Anfänge der Gewerkschaften in Deutschland berichtet t@cker von diesem gemeinsamen Streiten für Verbesserungen, das es übrigens nicht nur bei den Arbeitern, sondern auch bei der Beamtenschaft gab und gibt, wie die Historie des dbb beamtenbund und tarifunion zeigt, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert (t@cker-fokus). dbb jugend Vize Christoph Strehle schildert in seinem Leitartikel die Gedanken, die ihm so in Sachen Gewerkschaft durch den Kopf gehen. Gewerkschaft? Gemeinsam für die gleichen Interessen kämpfen?? Ehrenamtlich??? Klingt schrecklich altmodisch – oder vielleicht doch nicht? Seht selbst!
Auch ansonsten ist unser dbb jugend magazin im November wieder randvoll mit interessanten Neuigkeiten aus der dbb jugend und der großen dbbj Familie.

Viel Spaß beim Lesen! Ende

Karoline Herrmann
Vorsitzende dbb jugend

Seitenanfang